Durchmesser

Die Veränderung des Durchmessers eines Propellers hat einen erheblichen Einfluss auf nahezu alle Eigenschaften:
Fortschrittsgrad λ ist das Verhältnis von Fluggeschwindigkeit zu Tangentialgeschwindigkeit, welche wiederum mit durch den Durchmesser definiert wird λ = v/ 0,5*D*ω.
Steigung H ist ein Maß für die Anstellung der Profile. H = π*D*tan(β).

Die Leistungsvorteile durch eine Vergrößerung des Durchmessers im Bereich geringer Geschwindigkeiten sind klar zu ersehen, die Schub-Charakteristik des kleineren Propellers deckt dagegen einen breiteren Geschwindigkeitsbereich ab. Ultraleichtflugzeuge die sich aufgrund des hohen schädlichen und induzierten Widerstandes nur in einem schmalen Band von Flug-Geschwindigkeiten bewegen, ist hier also der größtmögliche Propellerdurchmesser anzustreben.
Jedoch abhängig vom Flugzeugtyp (Bugrad, Spornrad etc.) ergeben sich ebenfalls Einschränkungen in der Wahl des maximalen Durchmessers.

Unsere Standardgrößen sind 1.65m, 1.75m, 1.95m und 2.20m. Jedoch können wir auf spezielle Anforderungen auch Profile einkürzen und somit Zwischengrößen realisieren.